top of page

Bezaubernde Flaschennasen

Es war in den frühen 70er Jahren, als ich meinen ersten lebenden Tümmler sah. Die Zeit war eine Zeit der schnellen Expansion der Delfinarien in Großbritannien. Ich ging zum Brighton Aquarium, einem der ältesten Aquarien der Welt. Die Delfine hatten sich als so beliebt erwiesen, dass innerhalb eines Jahres nach ihrer Ankunft im Jahr 1968 ein neues Becken und ein Komplex für sie geschaffen wurden. Als ich sie sah, war ich erstaunt über ihre Athletik bei ihren Sprüngen und Tricks. Sie waren auch größer als ich erwartet hatte. Ihre quietschenden Stimmen und intelligenten Augen haben bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Kein Wunder, dass wir sie alle so unterhaltsam fanden.


Bottlenose dolphin
Bottlenose Dolphin. Copyright Jon Isaacs 2021

Im Laufe der Zeit begannen die Menschen, die Moral der Haltung einer so intelligenten Kreatur in einer so engen Umgebung neu zu bewerten. Die Brighton-Delfine waren wild gefangen, und obwohl die Kreaturen, wie ich aus den Aussagen ihrer damaligen Trainer gelesen habe, gut gepflegt wurden, besteht kein Zweifel daran, dass Delfine in Gefangenschaft in keiner Weise eine natürliche Art und Weise erleben konnten des Lebens. Folglich war der Appetit der Öffentlichkeit auf solche Spektakel bis 1990 zurückgegangen und wurde von vielen durch Bedenken hinsichtlich des Tierschutzes ersetzt. Die Regierung führte neue Gesetze für höhere Standards ein, die die Delfinarien wirtschaftlich nicht erfüllen konnten, und sie begannen zu schließen. Drei Delfine, darunter Missy und Silver aus Brighton, wurden zum Thema des Projekts „Into the Blue“. Dazu wurden sie im September 1991 in die Karibik transportiert. Dort wurden sie in Haltungsbuchten im Meer gehalten, während sie wieder wild lernten. Schließlich wurden die drei freigelassen. Innerhalb weniger Wochen wurde der dritte Delfin untergewichtig und krank aufgefunden. Trotz Behandlung starb es. Keine Spur von Missy oder Silver wurde jemals gefunden, daher ist ihr Schicksal unbekannt.


Schneller Vorlauf ins Jahr 2015. Meine Frau und ich waren für eine Woche im Urlaub in Portugal. Gutes Essen, Wein und ein Stück Kultur standen auf dem Programm. Viel besser wäre es jedoch, ein paar Tage an der Sado-Mündung zu verbringen, größtenteils ein Naturschutzgebiet und die Heimat einer von nur drei flussbasierten Tümmlern in Europa! Seit 1863 lebte eine Gruppe in der Gegend und war jetzt bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt.


Two bottlenose dolphins leaping out of the water
Two Bottlenose dolphins leaping out of the sea. Photo copyright Jon Isaacs 2021

Am ersten Morgen in Setubal machten wir uns auf den Weg zum Kai, wo sich die Büros von Vertigem Azul befanden. Wir hatten unsere Reise im Voraus gebucht und genossen es, uns die Fotos und den Stammbaum der Delfinschote anzusehen, die im Büro zu sehen waren. Jedes Mitglied des Pods konnte durch das identifiziert warden Form und Zeichnung seiner Rückenflosse. Wir machten uns auf den Weg zu dem Boot, das am Dock festgemacht war. Nachdem wir die Crew und die anderen Touristen kennengelernt hatten, machten wir uns bald auf den Weg in die Mündung.


Wie beim Versuch, die meisten wilden Tiere zu fotografieren, spielt man immer das Prozentspiel. Das Wetter war neblig, als wir uns auf den Weg zu den Sandbänken an der Mündung der Mündung machten, wo die Delfine oft nach Oktopus, Tintenfisch und einer Vielzahl von Fischen jagten. Wir hatten kein Glück, eine der Kapseln zu finden, die derzeit fünfundzwanzig sind. Es war gut möglich, dass sie in tieferes Wasser hinausgezogen waren, sogar in den eigentlichen Atlantik. Wir zogen weiter in andere Bereiche der Mündung, wieder ohne Erfolg. Auf dem Rückweg zum Dock sahen wir ein kleines Fischerboot, das zum Hafen zurückkehrte. Dahinter ritten drei Delfine und surften auf den entstandenen Wellen. Obwohl die Sichtung weit entfernt war, war die Reise teilweise erfolgreich.

Two Bottlenose dolphins leaping infront of a tanker
Two Bottlenose dolphins leaping infront of a tanker. Photo copyright Jon Isaacs 2021

Am folgenden Nachmittag ging es zurück auf einen wunderschönen neuen Katamaran für den letzten Versuch. Das war großartig, da die Plattform einer Katze für einen Fotografen viel stabiler ist als ein normales Boot. Das Wetter war warm und hell. Wir nahmen eine andere Route entlang der Mündung, in der Nähe der Schifffahrtsstraßen. Tatsächlich entdeckten wir schnell zwei Delfine, die vor einem riesigen Tanker reiten, der in Richtung Hafen fuhr. Die Höhe, die sie erreichten, als sie durch die Welle in die Luft schossen, war beeindruckend und sie hatten offensichtlich Spaß. Wir holten dann eine Gruppe von sieben Personen ab, darunter ein Kalb. Sie spielten, jagten und führten komplexe Gymnastik- und Ballettbewegungen aus, wobei sie ihre Bewegungen oft zu zweit oder in einer größeren Gruppe koordinierten. Sie zu fotografieren war extrem schwierig, da ich nie wusste, wann sie an die Oberfläche kommen würden und wir uns ihnen nicht nähern durften. Wir blieben ungefähr fünfzehn Minuten bei der Kapsel, bevor wir sie verloren und zum Hafen zurückkehrten.


Jetzt, im Jahr 2021, existiert die Schote, obwohl sie viel kleiner als die anderen beiden Schoten in schottischen und irischen Gewässern ist, immer noch und zählt zunächst etwa dreißig. Lärmbelästigung durch Boote, Wasserverschmutzung, die Zerstörung einiger Habitate und schlechter Bruterfolg haben alle dazu beigetragen, dass die Gruppe vom Aussterben bedroht ist. Im Januar 2020 kam es beim Ausbaggern von Teilen der Mündung zum Tod von fünf der Delfine. Die Abgeordneten forderten, dass das Ausbaggern eingestellt wird, und die Einheimischen waren wütend, sowohl aus Sicht des Naturschutzes, als auch, weil die Delfine so viele Touristen in die Gegend zogen. Hoffentlich wird das Problem gelöst und die Tümmler der Sado-Mündung werden noch viele Jahrzehnte gesehen.


Dolphins swimming alongside a fishing boat
Dolphins following a fishing boat. Photo copyright Jon Isaacs 2021

Comentarios

Obtuvo 0 de 5 estrellas.
Aún no hay calificaciones

Agrega una calificación
Beliebte Beiträge
kürzliche Posts
Suche nach Tags
Noch keine Tags.
Folge uns
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic

​Collectable Limited Edition Prints and Original Drawings

bottom of page